Verein für deutsche Schäferhunde e.V.

Ortsgruppe Löhne

Herzlich Willkommen auf der Homepage der OG Löhne/Westf.

im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V.

 

Viele Hundehalter sind auf der Suche nach einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung für sich und ihr Tier.

Unser Verein bietet dafür eine Vielzahl von Ideen - für Mitglieder genauso wie für Nichtmitglieder.

Geboten wird eine ganze Reihe von Beschäftigungsmöglichkeiten.

 

Aufbauend über den Begleithund bis hin zum Schutz-, und/oder Fährtenhund.

Die „Sprache“ des Hundes, sein Ausdrucksverhalten zu deuten sowie das freudige Lernen durch

Vertrauen, sind die perfekten Voraussetzungen einer harmonischen  Mensch-Hund Beziehung.

 

Wenn Sie uns mal bei der Arbeit mit unseren Hunden  sehen wollen, schauen Sie doch einfach vorbei.

Als Ortsgruppe im Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. sind wir zwar in diesen eingebunden, jedoch sind wir uns

auch der Verantwortung gegenüber anderen Hunderassen bewusst.  Bei uns ist jeder herzlich willkommen.

 

Übungszeiten:

Samstag 15:00 - 17:00, Sonntag 09:00 - 12:30, Mittwoch 18:00 - 21:30

Verein

Unser Vorstand!

1. Vorsitzender:

Stellv. Vorsitzender:

Schutzdiensthelfer:

Zuchtwart:

Rainer Herting

-

Christian Kuhn / Marcel Färber

Klaus Stuke

 

Ausbildungswartin:

Stellv. Ausbildungswart:

Kassenwart:

Stellv. Kassenwartin:

Presse-und Schriftwart:

Simone Färber Falkenstein

Friedhelm Esser

Ernst Albert Schwarz

Karola Karweg

Wolfgang Scheitzke / Jürgen Karweg

Unser Vereinsheim!

 

Wir haben ein ca. 90 qm großes Vereinsheim.

Der ca. 20 qm große Vorbau bietet Schutz vor Kälte und Nässe.

 

 

Unser Gelände!

 

Wir haben eine ca. 6.500 - 7.000 qm große Übungsanlage, die

sowohl tagsüber als auch bei Dunkelheit genutzt werden kann.

Des weiteren besitzt unsere Anlage eine Auslaufzone für unsere

Vierbeiner und wir haben ein sehr schönes und gemütliches

Vereinsheim. Parkplätze sind ebenfalls vorhanden.

Die Ortsgruppe Löhne im Verein für Deutsche Schäferhunde

wurde am 1.10.1966 gegründet. Die Bestätigung des Hauptvereins erfolgte am 30.01.1967.

Ludwig Winand (1. Vorsitzender/Zuchtwart)

Gerhard Raukohl (1. Ausbildungswart)

Friedhelm Peppmöller (Kassenwart)

Willi Poppensieker (Schriftwart)

Karl-Heinz Thiesmeier (stellv. Ausbildungswart)

Alfred Brakmann | Erhard Brakmann |

Willi Lohoff und Familie Budde

Drei Mitglieder der ersten Stunde sind noch in der OG Löhne tätig und nehmen regen Anteil am

Vereinsleben. Das erste Übungsgelände der OG Löhne von der Gründung am 1.10.1966 bis zum 30.10.1973 war in Löhne im Sudbachtal.

Am 1.11.1973 konnte der Übungsbetrieb auf ein größeres Gelände in Löhne am Katzenbusch verlegt werden. Hier war die OG bis zum 30.10.1995 aktiv.

 

Als der Pachtvertrag 1995 nicht verlängert werden konnte, fand der Verein in Löhne am Alten

Postweg 112 eine neue Bleibe.

 

In der Ortsgruppe Löhne steht und stand der Leistungssport immer an erster Stelle. Die Liebe

zum Hund und die Freude am Hundesport sind hierbei das A und O.

 

So konnte die OG Löhne bereits am 1. April1976 den Landesgruppen-Jugendwettkampf ausrichten.

 

Am 23. August 1987 fand die Landesgruppen-Qualifikations-Prüfung in Löhne statt. Es folgte am

8. September 1991 die Landesgruppen-Ausscheidungs-Prüfung, did im Löhne Stadion „Am Mittelbach“

ausgetragen wurde. Am 20. August 2000 konnte abermals eine Landes-Gruppen-Ausscheidungs-Prüfung in Löhne stattfinden.

 

Die OG Löhne war und ist stets bemüht, alle Altersgruppen im Verein wie auch im Vorstand zu

aktivieren. Den Hundeführerinnen und Hundeführern soll und wird die Voraussetzung geschaffen

freudig und fleißig mit ihren Hunden zu arbeiten, aber auch ihre Partner und Familien sollen sich in

der Ortsgruppe wohlfühlen.

 

Um die Gemeinschaft zu festigen werden neben der Ausbildung des Hundes noch zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt. So stehen Grillabende, Wanderungen und Ausflüge auf der Tagesordnung.

 

Gäste und Freunde des Hundesports sind in der OG Löhne immer herzlich willkommen.

Termine

13.10.2019

 

Ortsgruppenprüfung – Richter Dennis Große Wietfeld

Prüfungen

Augsburger Modell

Den eigenen Hund alltagstauglich zu machen, ist das Anliegen des „Augsburger Modells“, welches vom Verein für Schäferhunde bereits im Jahr 1986 ins Leben gerufen wurde.

 

Das Wissen und die Erfahrung der Mitglieder in Form von Kursen für Ausbildung und Erziehung an alle Hundehalter und für jeden Hund, unabhängig von einer Mitgliedschaft, weiterzugeben, ist der Leitgedanke des Modells

 

Beim „Augsburger Modell“ sind deshalb Hundeliebhaber aller Rassen willkommen.

 

Das Modell beinhaltet praxisorientierte Hundeerziehung nach modernen Ausbildungsmethoden. Neben praktischen Übungen in Alltagssituationen wird den Teilnehmern im Verlauf des Kurses auch ein Basis-Sachkundewissen über das Verhalten des Hundes vermittelt

 

Unter Anleitung erfahrener Ausbilder bringen Frauchen oder Herrchen so ihren Schützlingen das Hunde ABC bei. Ziel ist ein alltagstauglicher Familienhund, welcher sich auch in der Öffentlichkeit, Straßenverkehr etc. souverän zeigt

 

Teilnehmen kann jeder Hund, gleich welcher Rasse, mit seinem Hundeführer.

 

Das Mindestalter des Hundes beträgt 12 Monate. Auch eine gültige Hundehalterhaftpflichtversicherung und ein gültiger Impfpass ist Voraussetzung um an dem Kurs teilzunehmen.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 - 12 Teams begrenzt. Der Kurs beinhaltet 10 Übungsstunden a 45 Minuten und wird jeweils Samstags von 15.00 - 15.45 Uhr bei der OG Löhne auf dem Vereinsgelände stattfinden.

 

Zum Abschluss des Kurses wird eine Erfolgskontrolle des Gelernten durchgeführt. Die Abschlussprüfung ist ähnlich der Begleithundeprüfung.

 

Bitte beachten: Die Abschlussprüfung nach dem „Augsburger Modell“ gilt  NICHT als Vorschaltprüfung für den Leistungs-, Agility- und Obedience-Bereich!

Galerien / Videos

Weitere Galerien folgen. Schauen Sie immer mal wieder herein!

Links